Mängelmeldung
an den Bürgermeister : hier klicken
(z.B. defekte Straßenbeleuch-
tung etc.)

 

Wappen-Schafstedt_web

Schafstedt

 – die Brücke zur Nordsee,
aber immer einen Zwischenstopp wert!

 

NOK-bei-Schafstedt

Der Nord-Ostsee-Kanal ist für Schafstedt etwas Besonderes, denn jeder Bürger aus Schafstedt fühlt sich dem Nord-Ostsee-Kanal auf irgendeine Art verbunden.

Die Angler (Karten:hier) schätzen den Nord-Ostsee-Kanal weil sie dort immer einen freien Platz finden, “Seh-Leute” können Schiffe aller Größen und Nationalitäten beobachten
Häufig passieren auch die sogenannten “Traumschiffe” den Kanal.

Geschichtliches über den Nord-Ostsee-Kanal :

Im frühen Mittelalter querten bereits die Wikinger Schleswig-Holstein um von der Ostsee zur Nordsee zu gelangen.
Erbaut wurde der Kanal 1887-1895 und kostete 156 Millionen Reichsmark.
Damals wurde der Nord-Ostse-Kanal  noch  Kaiser-Wilhelm-Kanal genannt.
In den Jahren 1907 bis 1914 ist der Kanal für 242 Millionen Reichsmark erweitert worden.
In den sechziger Jahren wurde der Kanal bei Schafstedt verbreitert - die heutigen Spülfelder haben ihren Usprung aus dieser Zeit.
Der Nord-Ostsee-Kanal hat eine Länge von genau 98,637 km. Er ist heute auf Höhe des Wasserspiegels 162 Meter breit, seine Sohlenbreite beträgt 90 Meter, seine Wassertiefe 11 Meter.

Zur nächsten Sehenswürdigkeit klick hier

zur Übersicht der Sehenswürdigkeiten klick hier

(c) Schafstedt  2016